Unsere Tipps für eine reibungslose Wohnungsübergabe beim möblierten Vermieten auf Zeit

Zuletzt aktualisiert am 30. Oktober 2020, 14:53 Uhr

So ermöglichen Sie Ihren Mietern den perfekten Start in ihr neues Zuhause.

Wenn neue Mieter einziehen, ist das für beide Seiten eine besondere Situation. Als Vermieter geben Sie die Wohnung in neue Hände, und für Ihre Mieter beginnt mit einem Umzug oft ein neuer Lebensabschnitt. Beim möblierten Wohnen auf Zeit wird der Mietvertrag meist online geschlossen. Bei der Wohnungsübergabe sehen Sie und Ihre neuen Mieter sich daher oft zum ersten Mal persönlich und lernen sich näher kennen.

Wenn Sie den Mieterwechsel gut vorbereiten und die Wohnungsübergabe sorgfältig durchführen, ersparen Sie sich später viele Fragen und unnötige Missverständnisse, und Ihre Mieter fühlen sich gleich vom ersten Tag an in Ihrer Wohnung wie zuhause.

Bevor die neuen Mieter einziehen

Überprüfen Sie, ob die Wohnung in einwandfreiem Zustand ist

Nichts schätzen Mieter mehr, als in einer sauberen Wohnung anzukommen, in der alles funktioniert und die Einrichtung komplett ist. Gleichzeitig möchten Sie bei der Wohnungsübergabe Überraschungen vermeiden. Schauen Sie daher bereits vor dem Einzug Ihrer neuen Mieter, ob in der Wohnung alles in Ordnung ist. Wenn die Wohnung unmittelbar vorher vermietet war, können Sie diese Überprüfung auch im Zuge der Wohnungsabnahme mit dem Vormieter durchführen.

Richten Sie die Wohnung wohnlich her, damit sich die neuen Mieter gleich wie zuhause fühlen

Die Mieter von möblierten Wohnungen auf Zeit reisen meist mit leichtem Gepäck an. Mit einigen wohnlichen Details können Sie ihnen den Start in der neuen Wohnung erleichtern, sodass sie gleich „loswohnen“ können.

Basierend auf unseren Erfahrungswerten haben wir für Sie weitere Tipps für die ideale Einrichtung einer möblierten Wohnung auf Zeit mit einer praktischen Checkliste zusammengestellt.

Die Wohnungsübergabe beim Einzug der neuen Mieter

Die Wohnung ist hergerichtet, die neuen Mieter stehen vor der Tür. Schon beim Einzug entscheidet sich, ob sich die Mieter sofort in ihrem temporären Zuhause wohlfühlen und eine schöne Zeit verleben werden. Zudem werden bereits die Weichen für einen reibungslosen Auszug der Mieter gestellt. Deshalb sollten Sie sich für die Wohnungsübergabe ausreichend Zeit nehmen.

Führen Sie ein Übergabeprotokoll

Während der Wohnungsübergabe empfehlen wir, den Zustand der Wohnung und der Möbel in einem Übergabeprotokoll zu dokumentieren. Überprüfen Sie dafür die Wohnung gemeinsam mit Ihren Mietern Raum für Raum. Die Wohnungsübergabe sollte nach Möglichkeit bei Tageslicht stattfinden, damit Sie nichts übersehen.  

Klären Sie offene Fragen

Je mehr Details zur Wohnung Sie bereits bei der Wohnungsübergabe klären, desto weniger Fragen kommen hinterher auf.

Stellen Sie Ihren Mietern außerdem die Wohnungsgeberbestätigung aus, die sie für die Anmeldung bei der Meldebehörde benötigen.

Mit der Schlüsselübergabe beginnt nun die eigentliche Miete, und Sie können sich entspannt zurücklehnen. 

Die Wohnungsabnahme beim Auszug der Mieter

Am Ende der Mietdauer wird es noch einmal spannend. Zum einen möchten Sie beim Auszug Ihrer Mieter nichts übersehen. Zum anderen stehen bereits die nächsten Mieter vor der Tür, und die Wohnung muss rechtzeitig für deren Einzug hergerichtet werden.

Führen Sie bei Bedarf eine Vorabnahme durch

Gerade bei einem sehr knappen Mieterwechsel lohnt es sich, eine Vorabnahme durchzuführen. Dabei können Sie möglichen Reparaturbedarf frühzeitig klären. Mithilfe des Übergabeprotokolls vom Einzug können Sie eventuell vorhandene Schäden schnell erkennen und eindeutig den Mietern zuordnen. 

Wenn Sie Ihre Mieter bei einer Vorabnahme auf Schäden aufmerksam machen, haben sie noch genügend Zeit, sich um die Reparatur zu kümmern. So ist die Wohnung für die Folgemieter schnellstmöglich bezugsbereit.

Bedenken Sie, dass nur Schäden, die auf unsachgemäßen Gebrauch zurückzuführen sind, wie zum Beispiel Brandlöcher, Rotweinflecken auf dem Sofa oder gesprungene Fliesen, von den Mietern beseitigt werden müssen. Normale Abnutzungsspuren, wie Kalkränder in der Dusche oder Kratzer im Parkett, müssen die Mieter nicht entfernen. Kümmern die Mieter sich nicht selbst um die Reparatur der von ihnen verursachten Schäden, können Sie die anfallenden Kosten unter Umständen mit der Kaution verrechnen

Finden Sie den perfekten Zeitpunkt für die Wohnungsabnahme

Vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin für die endgültige Wohnungsübergabe mit Ihren Mietern. So finden Sie am ehesten einen Termin, der für beide Seiten passt und Ihnen auch noch genügend Zeit lässt, die Wohnung für die Folgemieter herzurichten. 

Gestalten Sie eine entspannte Wohnungsabnahme

Klären Sie bei der endgültigen Wohnungsabnahme beim Auszug der Mieter so viele Fragen wie möglich. So können Sie und die Mieter das Mietverhältnis entspannt beenden, ohne dass Sie im Nachhinein noch einmal umständlich kommunizieren müssen, vor allem wenn die Mieter ins Ausland umziehen.

Full Service mit Wunderflats 

Wussten Sie, dass möblierte Wohnungen im Schnitt alle vier Monate neu vermietet werden? Mit unseren Vorlagen für das Übergabeprotokoll und die Inventarliste sind Sie gut vorbereitet, damit die Wohnungsübergabe sowohl beim Einzug als auch beim Auszug Ihrer Mieter reibungslos verläuft.

Sie haben keine Zeit für die Wohnungsübergabe oder sind gar nicht in der Stadt? Unser Wunderflats Full Service Team übernimmt für Sie gerne den gesamten Vermietungsprozess und kümmert sich um das Management Ihrer möblierten Wohnung. Wir organisieren für Sie neben der Wohnungsübergabe auch Besichtigungstermine, anfallende Instandhaltungen und Reparaturen, das Ablesen der Zählerstände, die Endreinigung und vieles mehr. Zusätzlich übernehmen wir den gesamten Vertragserstellungsprozess mit unseren verifizierten Mietern. Falls Ihre Wohnung bisher gar nicht oder nur teilweise möbliert ist, erledigen wir gerne auch die komplette Möblierung und Ausstattung für Sie. Fordern Sie hier Ihren kostenlosen Beratungstermin an.

 

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar – die Inhalte dieser Seite wurden ausschließlich zu Ihrer Information erstellt. Da wir als Plattform agieren, können und dürfen wir zwar unsere Einschätzungen teilen, Ihnen aber keine rechtlich bindende Empfehlung für Ihr individuelles weiteres Vorgehen geben.

Verfasst von

Katharina Meinecke

Katharina Meinecke ist seit 2020 Autorin bei Wunderflats. Sie hat bereits in vielen Ländern gelebt und kennt daher die Bedürfnisse beim möblierten Wohnen auf Zeit aus erster Hand.

War der Artikel hilfreich?

Anmerkungen zu Katharina Meinecke's Artikel?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00
Loading...