Ein Blick hinter die Wohnungstür: Das sind die Mieter:innen Ihrer möblierten Wohnung auf Zeit

Zuletzt aktualisiert am 24. Februar 2021, 12:09 Uhr

Bereits seit einigen Jahren ist möbliertes Wohnen auf Zeit einer der wichtigsten Wohntrends. Doch wer nutzt eigentlich dieses Angebot? Erfahren Sie mehr dazu in diesem Artikel.

Unsere Welt befindet sich im Wandel. Wir werden mobiler und flexibler, ziehen öfter um. Immer mehr Menschen nutzen die Chance, ihren Lebensmittelpunkt vorübergehend an einen anderen Ort zu verlegen, an dem sie ihre persönlichen Ziele verfolgen können. Temporäre Beschäftigungen nehmen zu, die Anzahl an pendelnden Personen steigt. Das verändert auch die Ansprüche ans Wohnen. Ganz klar zeichnet sich dies in der wachsenden Nachfrage nach möbliertem Wohnraum ab, sowie der Tendenz zu kürzeren Mietverhältnissen. Unseren Analysen zufolge haben allein in Deutschland jährlich 1,7 Millionen Menschen Bedarf am möblierten Wohnen auf Zeit.

In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Einblick:

Was ist möbliertes Wohnen auf Zeit?

Beim möblierten Wohnen auf Zeit – oder kurz Zeitwohnen – werden voll ausgestattete Wohnungen für einen befristeten Zeitraum von meist ein bis zwölf Monaten vermietet. Die Wohnungen sind mit allen Grundlagen für einen funktionalen Alltag ausgestattet, sodass die Mieter:innen mit leichtem Gepäck einziehen und sich sofort zu Hause fühlen können. Vom richtigen Bett über ausreichend Geschirr und Besteck, zuverlässiges WLAN bis hin zu Ersatzglühbirnen – den Mieter:innen soll es an nichts fehlen. Wir haben für Sie einige Tipps für die ideale Einrichtung einer Wohnung zum Zeitwohnen mit einer praktischen Checkliste zusammengestellt. 

Bei Vermietungen über Wunderflats wird für möblierte Wohnungen auf Zeit eine Pauschalmiete erhoben, in der neben der Wohnungsmiete bereits ein Möblierungszuschlag sowie sämtliche Betriebskosten inklusive Strom, Heizung und WLAN enthalten sind.

Mit möbliertem Wohnen auf Zeit beziehen wir uns im Folgenden auf die Vermietung zum vorübergehenden Gebrauch. Dieser erfordert einen besonderen Umstand, wie eine temporäre berufliche Verpflichtung, der die vorübergehende Anmietung einer Wohnung rechtfertigt. Denn die Mieter:innen wollen in diesem Fall ihren Lebensmittelpunkt zwar vorübergehend, aber nicht auf Dauer in die angemietete Wohnung verlegen und initiieren von sich aus einen befristeten Mietvertrag. 

Alle relevanten rechtlichen Rahmenbedingungen zum möblierten Vermieten auf Zeit haben wir hier für Sie zusammengefasst: Möbliert vermieten auf Zeit: Alles, was Sie zur rechtlichen Lage wissen müssen.

Wer ist in Ihrer möblierten Wohnung zu Hause?

Bei Wunderflats können wir auf unsere langjährige Erfahrung aus über 30.000 vermieteten Monaten in möblierten Wohnungen auf Zeit zurückgreifen. Im Folgenden geben wir Ihnen einen Einblick, wer die Menschen sind, die über unsere Plattform eine solche Wohnung anmieten.

Qualifizierte Fachkräfte aus dem In- und Ausland

Bei Wunderflats machen hochqualifizierte Fachkräfte aus der ganzen Welt einen Großteil der Mieter:innen aus. Knapp 60 % unserer Mieter:innen mieten ihre möblierte Wohnung aus beruflichen Gründen

Von den berufstätigen Wunderflats Mieter:innen sind durchschnittlich etwa 41 % in der IT-Branche oder im Ingenieurbereich beschäftigt, 23 % in der Geschäftsführung, als Gründer:innen, leitende Angestellte oder im Management, 5 % haben eine beratende Tätigkeit, 3 % sind Lehrer:innen oder Professor:innen, 2 % arbeiten in der Musik- oder Medienbranche und knapp 2 % im medizinischen Bereich.

Diese dringend benötigten Fachkräfte ziehen in eine neue Stadt, weil sie beispielsweise von ihrem Unternehmen temporär an einen anderen Standort entsandt werden, um etwa eine neue Abteilung aufzubauen oder übergangsweise ein konkretes Vorhaben zu unterstützen. Andere arbeiten als Freelancer:innen an einem zeitlich befristeten Projekt. Wieder andere treten eine neue Stelle an und nutzen das möblierte Apartment in der neuen Heimat, um von dort aus eine eigene unbefristete Wohnung zu suchen.

Mieter:innen, die aus beruflichen Gründen umziehen, schätzen einen separaten Schreibtisch mit einem bequemen Bürostuhl in ihrer möblierten Wohnung. Gerade jetzt, da Homeoffice zunimmt, ist außerdem eine zuverlässige, schnelle Internetverbindung für diese Mieter:innen besonders wichtig.

Mieter:innen, die aus privaten Gründen temporär umziehen

Neben einem berufsbedingten Umzug können auch private Gründe für die Anmietung eines möblierten Zuhauses ausschlaggebend sein. Diese Mieter:innen benötigen häufig innerhalb derselben Stadt eine temporäre Bleibe, zum Beispiel während ihre Wohnung renoviert wird. Oder sie haben sich aus einer Beziehung getrennt und nutzen die möblierte Wohnung, um sich neu zu orientieren. Auch die Suche nach einem ruhigen Arbeitsplatz in Homeoffice-Zeiten ist für manche eine Motivation, eine voll möblierte Wohnung anzumieten. Renter:innen nutzen gerne mal ein möbliertes Apartment, um zum Beispiel vorübergehend in einer anderen Stadt auf die Enkelkinder aufzupassen. Wieder andere Mieter:innen verlegen temporär ihren Lebensmittelpunkt, weil sie kranke Angehörige pflegen.

Unsere internen Daten zeigen, dass etwa 23 % unserer Mieter:innen ihre voll ausgestattete Wohnung als Übergangslösung für private Zwecke nutzen.

Studierende

Tausende Studierende und Auszubildende aus dem In- und Ausland haben bereits eine Wohnung über Wunderflats gebucht. Einige kommen für ein Austauschsemester oder -jahr an eine andere Hochschule. Andere machen ein Praktikum oder eine zeitlich befristete Aus- oder Fortbildung. Durchschnittlich mieten Studierende eine Wohnung für vier bis fünf Monate, was ungefähr einem Semester entspricht.

Etwa 7 % der Wunderflats Mieter:innen nutzen durchschnittlich ihre möblierte Wohnung zum Studium, knapp 6 % machen eine Ausbildung und etwa 3 % ein Praktikum. 

Für sie ist meist ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bei der Wohnungssuche ausschlaggebend. Auch kleine Wohnungen können daher für diese Mieter:innengruppe attraktiv sein. Vor allem in Zeiten geschlossener Bibliotheken, wie jetzt während der Corona-Pandemie, sind für sie auch ein eigener Schreibtisch und zuverlässiges WLAN wichtig.

Warum sind möblierte Wohnungen auf Zeit für Mieter:innen attraktiv?

Aus Sicht der Mieter:innen gibt es viele Argumente, die für eine möblierte Wohnung sprechen, insbesondere wenn sie nur vorübergehend ihren Lebensmittelpunkt verlegen:

Alternative zum Hotelaufenthalt

Möblierte Wohnungen bieten eine günstigere und alltagstauglichere Alternative zum Hotelaufenthalt. Eine Wohnung bietet in der Regel mehr Platz als ein Hotel, in dem Schlafen, Wohnen und Arbeiten meist auf ein einziges Zimmer beschränkt sind. Für viele ist eine räumliche Trennung der einzelnen Wohnbereiche wichtig. Ein Wohnzimmer und ein Essbereich ermöglichen zum Beispiel, bequem Besuch zu empfangen und zu bewirten. Gerade eine eigene Küche bietet viele Vorteile: Dort können sich die Mieter:innen selbst nach ihrem Geschmack etwas zu essen zubereiten und sind nicht von Restaurants oder Kantinen abhängig. Wer regelmäßig pendelt, kann in einer möblierten Wohnung außerdem persönliche Gegenstände deponieren, statt bei Heimfahrten immer alles mitzunehmen und stets mit größerem Gepäck zu reisen.

Alternative zur Wohngemeinschaft

Im Gegensatz zu einem Zimmer in einer Wohngemeinschaft, in der sich mehrere Personen Badezimmer, Küche und gegebenenfalls ein Wohnzimmer teilen, bietet eine eigene möblierte Wohnung mehr Privatsphäre.

Hinzukommt, dass gerade in beliebten Universitätsstädten WG-Zimmer nicht in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen und entsprechend hart umkämpft sind. Gerade für Studierende können daher kleinere möblierte Wohnungen eine gute Option darstellen. Möblierte Apartments in Boarding Houses bieten mit vielen Gemeinschaftseinrichtungen zudem eine Atmosphäre ähnlich wie in einem Studierendenwohnheim. 

Alternative zur unmöblierten Wohnung

Mit einer möblierten Wohnung sparen Mieter:innen die Kosten für den Umzug und die Anschaffung eines kompletten Hausstands. Vor allem, wenn sie nur vorübergehend ihren Wohnsitz verlagern oder häufig ihren Wohnort wechseln, sind das sonst große Aufwendungen. Viele unserer Mieter:innen schätzen es, dass die Wohnung voll eingerichtet und mit allem ausgestattet ist, was sie zum Leben benötigen – und sie somit Zeit und Geld sparen können. In vielen Lebenslagen sind möblierte Wohnungen daher eine geeignete Alternative zur Anmietung einer unmöblierten Wohnung.

Anmeldung des Wohnsitzes

Anders als in einem Hotel können Mieter:innen in einer möblierten Wohnung meist ihren Wohnsitz anmelden. Das ist gerade für Mieter:innen aus dem Ausland entscheidend: Sie benötigen die behördliche Anmeldung, um beispielsweise ein Bankkonto zu eröffnen oder einen Handy-Vertrag abzuschließen. Nur mit einem angemeldeten Wohnsitz können sie außerdem eine SCHUFA-Auskunft erhalten, die sie für die Anmietung einer unmöblierten Wohnung brauchen. Stellen Sie daher Ihren Mieter:innen auf Wunsch eine Wohnungsgeberbestätigung aus. 

Einen Vordruck zusammen mit weiteren Informationen finden Sie in unserem Artikel Die Wohnungsgeberbestätigung beim möblierten Wohnen auf Zeit.

Schnelle Anmietung online

Möblierte Wohnungen bieten den Vorteil, dass sie wie bei Wunderflats komplett online gebucht werden können. Gerade für Mieter:innen aus dem Ausland ist es oft beschwerlich oder unmöglich, vorab zur Wohnungssuche nach Deutschland zu kommen. Möglicherweise benötigen Sie auch ein Visum, das erst kurz vor der Reise ausgestellt wird. Sie haben daher oft gar nicht die Möglichkeit zu ausgiebigen Wohnungsbesichtigungen oder wochenlangen persönlichen WG-Castings. 

Aktuelle Studien haben gezeigt, dass es gerade in deutschen Großstädten oft mehr als 50 Anfragen auf eine unmöblierte Wohnung gibt. Eine möblierte und voll ausgestattete Wohnung können Mieter:innen hingegen on-demand online buchen, ohne sich in lange Besichtigungsschlangen einreihen zu müssen. Mit Wunderflats benötigen Mieter:innen im Schnitt nur fünf Tage von der Buchungsanfrage bis zur online Unterzeichnung des Mietvertrags.

Keine versteckten Kosten

Durch die Pauschalmiete fallen für die Mieter:innen neben der Miete keine weiteren Kosten für die Wohnung an. Sie müssen keine zusätzlichen Verträge beispielsweise mit Strom- oder Internetanbietern abschließen, sodass sie gleich in ihren Alltag starten können. Außerdem haben sie einen transparenten Überblick über alle Kosten und müssen bei sachgerechter Nutzung keine nachträgliche Abrechnung abwarten.

Finden Sie über Wunderflats die idealen Mieter:innen für Ihre möblierte Wohnung!

Auf Wunderflats finden alle Mieter:innen die passende Wohnung, deren Einrichtung ihre Bedürfnisse erfüllt und ihrem Geschmack entspricht. Wir setzen auf einen vollständig personalisierten Buchungsprozess, der sowohl Ihnen als Vermieter:in als auch den Mieter:innen genau die Informationen und Funktionen zur Verfügung stellt, die sie benötigen. 

Wir analysieren alle Informationen, die Sie in Ihrem Wohnungsinserat bereitstellen. So können wir Ihr Inserat zuerst den Mieter:innen zeigen, die am wahrscheinlichsten an Ihrer Wohnung interessiert sein könnten. Vor Vertragsabschluss übernehmen wir für Sie die Verifizierung Ihrer Mietinteressent:innen, indem wir ihr Einkommen und ihren Aufenthaltsgrund prüfen.

Lesen Sie in unserem Artikel Das perfekte Wohnungsinserat: So vermieten Sie Ihre möblierte Wohnung auf Zeit erfolgreich, wie Sie ein professionelles Inserat erstellen und dadurch noch schneller die idealen Mieter:innen für Ihre Wohnung finden.

Vermieten Sie jetzt über Wunderflats! Profitieren Sie von unserem professionellen Vermietungsservice und finden Sie die idealen Mieter:innen für Ihre möblierte Wohnung!

 

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel stellt keine Rechtsberatung dar – die Inhalte dieser Seite wurden ausschließlich zu Ihrer Information erstellt. Da wir als Plattform agieren, können und dürfen wir zwar unsere Einschätzungen teilen, Ihnen aber keine rechtlich bindende Empfehlung für Ihr individuelles weiteres Vorgehen geben.

Verfasst von

Katharina Meinecke

Katharina Meinecke ist seit 2020 Autorin bei Wunderflats. Sie hat bereits in vielen Ländern gelebt und kennt daher die Bedürfnisse beim möblierten Wohnen auf Zeit aus erster Hand.

War der Artikel hilfreich?

Anmerkungen zu Katharina Meinecke's Artikel?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,56
Loading...