Das perfekte Wohnungsinserat: So vermieten Sie Ihre möblierte Wohnung auf Zeit erfolgreich

Zuletzt aktualisiert am 19. Oktober 2020, 12:41 Uhr

Mit diesen Tipps erstellen Sie ein professionelles Inserat und sprechen damit genau die richtigen Mieter für Ihre Wohnung an.

Stellen Sie sich vor, Sie wollen umziehen, haben jedoch keine Möglichkeit, die Wohnung vorher persönlich zu besichtigen. So geht es vielen Mietern, aufgrund ihres Jobs oder auch, weil sie im Ausland leben. In solchen Fällen ist das Wohnungsinserat mit all seinen Bestandteilen für sie der wichtigste Anhaltspunkt. Doch auch Mieter, die sich eine Wohnung persönlich anschauen können, bilden ihren ersten Eindruck auf Basis des Inserats. Wussten Sie, dass unmöblierte Wohnungen in Deutschland im Schnitt alle 10-12 Jahre neu vermietet werden, möblierte Wohnungen hingegen etwa alle vier Monate? Es lohnt sich also für Sie als Vermieter, etwas Zeit in die Erstellung Ihres Inserats zu investieren. Wenn Sie es einmal perfektioniert haben, können Sie es immer wieder verwenden und müssen bei einer Neuvermietung gegebenenfalls nur noch kleinere Anpassungen vornehmen. Außerdem erhöht ein professionelles und gut ausgearbeitetes Inserat die Wahrscheinlichkeit für Sie, jedes Mal so schnell wie möglich die perfekten Neumieter für Ihre Wohnung zu finden.

In diesem Artikel führen wir Sie durch alle Schritte der Inseratserstellung auf Wunderflats und fassen die wichtigsten Tipps, die ein perfektes Inserat ausmachen, am Ende in einer Checkliste für Sie zusammen.

Was sind die Vorteile eines professionellen Inserats?

Das Ziel eines Inserats ist es, bei zukünftigen Mietern Interesse für die Wohnung zu wecken und ihnen gleichzeitig alle Informationen bereitzustellen, die sie brauchen, um sich die Wohnung als ihr neues Zuhause vorstellen zu können. Es geht vor allem darum, ein realistisches Bild der Wohnung zu schaffen. Daher sollte der Inseratstext detailliert und informativ sein, und dem Inserat sollte eine große Anzahl aussagekräftiger Fotos hinzugefügt werden. Fotos von guter Qualität und ein Beschreibungstext, der alle wichtigen Informationen enthält, steigern die Attraktivität der Wohnung und erhöhen die Anzahl, sowie die Qualität der Buchungsanfragen. Wenn Sie viele Anfragen erhalten, können Sie sich den passenden Mieter für Ihre Wohnung aussuchen, wie zum Beispiel jemand mit oder ohne Haustier. Außerdem reduzieren Sie so den potenziellen Leerstand Ihrer Wohnung erheblich.

Was sollte ich für die Erstellung meines Inserats vorbereiten?

Um Ihr Inserat schnell und reibungslos zu erstellen, können Sie bereits einige Dinge vorbereiten:

Nun kann es mit der Inseratserstellung losgehen. Dafür empfehlen wir, zunächst einen Account auf unserer Webseite anzulegen. Danach beginnen Sie mit einem Klick auf Jetzt Vermieten den Erstellungsprozess Ihres Inserats.

Die Wunderflats Inseratserstellung Schritt für Schritt

Bei uns können Sie das Inserat für Ihre möblierte Wohnung auf Zeit ganz einfach online erstellen. Die Erstellung und Veröffentlichung Ihres Inserats ist kostenlos. Erst nachdem Sie erfolgreich einen Mietvertrag abgeschlossen haben, zahlen Sie die Wunderflats Service-Pauschale von 10% (plus Mehrwertsteuer).

Im Folgenden führen wir Sie durch alle Schritte der Inseratserstellung, damit Sie im Handumdrehen ein professionelles und erfolgreiches Wohnungsinserat veröffentlichen können.

1. Die Adresse der Wohnung angeben

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für die Adresse der Wohnung

Im ersten Schritt der Inseratserstellung geben Sie die Adresse Ihrer Wohnung an: die Straße und Hausnummer sowie die Postleitzahl und den Ort. Der Standort Ihrer Wohnung wird nach Veröffentlichung des Inserats auf einer Kartenansicht zu sehen sein, damit zukünftige Mieter die Lage Ihrer Wohnung gut einschätzen können. Die genaue Adresse Ihrer Wohnung wird jedoch nicht im Inserat veröffentlicht, sondern erst im Mietvertrag genannt.

2. Den monatlichen Pauschalmietpreis festlegen

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für den Mietpreis der Wohnung

Tragen Sie als nächstes den monatlichen Pauschalmietpreis (inklusive aller Nebenkosten) für Ihre Wohnung ein.

Was muss ich bei der Festlegung des Mietpreises beachten?
Die Höhe Ihres Mietpreises legen Sie selbst fest. Dabei sollten Sie verschiedene Faktoren in Betracht ziehen, wie zum Beispiel die Lage und Größe Ihrer Wohnung, die Ausstattung und Bettenanzahl, die Höhe des Mietpreises von ähnlichen Wohnungen in der Umgebung, sowie bestimmte regulatorische Einflüsse, die in Ihrer Region gelten könnten, wie zum Beispiel der Mietendeckel in Berlin. Ein angemessener und wettbewerbsfähiger Mietpreis erhöht sowohl die Sichtbarkeit Ihres Inserats auf unserer Webseite als auch die Anzahl an Buchungsanfragen.

Bei Wunderflats arbeiten wir mit Pauschalmieten. Das bedeutet, alle Nebenkosten wie Wasser, Heizung, Strom, Internet, Rundfunkbeitrag, Anschaffungskosten des Mobiliars (in Form eines Möblierungszuschlags), Grundsteuer und weitere laufende Kosten sollten bereits im Mietpreis enthalten sein. Konkret setzt sich die monatliche Pauschalmiete aus folgenden Kosten zusammen: dem Mietpreis pro Quadratmeter, allen Nebenkosten, dem Möblierungszuschlag und der Wunderflats Service-Pauschale. Bitte beachten Sie: Bei einer Pauschalmiete gibt es besondere Regelungen hinsichtlich der Nebenkostenabrechnung. Genaue Informationen dazu finden Sie in unserem Artikel Möbliert vermieten auf Zeit: Alles, was Sie zur rechtlichen Lage wissen müssen.

Sie sind sich bei der Bestimmung Ihres Mietpreises unsicher? Unsere Experten sind gerne bei der Preisfindung behilflich und über vermieter@wunderflats.com erreichbar.

3. Fotos der Wohnung hochladen

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für Fotos der Wohnung

Laden Sie hier die schönsten Fotos der Wohnung und jedes Zimmers hoch, damit die Mieter sich ganz genau vorstellen können, wie die Wohnung aussieht und ob sie dort wohnen möchten.

Wodurch zeichnen sich die perfekten Inseratsfotos aus?
Fotos bestimmen maßgeblich den ersten Eindruck, den ein Mieter von der Wohnung bekommt – und dieser erste Eindruck ist oft entscheidend. Für eine erfolgreiche Vermietung der Wohnung sind professionelle Fotos unerlässlich. Aus unserer Erfahrung wissen wir: Inserate mit einer großen Auswahl an hochwertigen Bildern erzielen eine bis zu 25% höhere Nachfrage. Laden Sie daher möglichst viele Fotos von jedem Zimmer hoch und achten Sie auf die Qualität der Aufnahmen. Besonders erfolgreich auf unserer Webseite sind Inserate mit mindestens 20 Fotos. Auch nach der Veröffentlichung des Inserats können Sie jederzeit weitere Fotos hinzufügen. Je abwechslungsreicher die Motive, desto lieber durchstöbern potenzielle Mieter Ihre Bildergalerie und desto länger verweilen sie auf Ihrem Inserat. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Wohnung aus möglichst vielen verschiedenen Blickwinkeln zu sehen ist und dass auch Detailaufnahmen von besonderen Ausstattungsmerkmalen vorhanden sind. So bekommen Interessenten eine gute Vorstellung davon, wie Ihr Apartment wirklich aussieht.

Wir empfehlen professionell geschossene Inseratsfotos, da sie die Attraktivität des Inserats steigern. Sie können jedoch zunächst eigene Bilder hochladen, die Sie später durch professionelle ersetzen. Wir haben für Sie ein paar hilfreiche Tipps für das Schießen eigener Wohnungsfotos zusammengestellt:

Bei Wunderflats haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wohnung von einem professionellen Immobilienfotografen ablichten zu lassen. Für Vermieter, deren Wohnung mindestens ein Jahr auf Wunderflats zur Verfügung steht, bieten wir diesen Service kostenlos an. Sobald Sie ein Inserat auf Wunderflats erstellt haben, kontaktieren wir Sie, um auf Wunsch einen professionellen Fototermin zu vereinbaren.

4. Allgemeine Angaben zur Wohnung

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für allgemeine Informationen zur der Wohnung

Geben Sie hier grundlegende Informationen zu Ihrer Wohnung an, wie die Fläche und die maximal mögliche Anzahl an Mietern. Es ist außerdem wichtig einen Grundriss (im Format .png, .pdf oder .jpg) hochzuladen, damit sich die Mieter den Aufbau der Wohnung besser vorstellen können. Im Zusammenhang mit der Mindestmietdauer gilt: je kürzer, desto weniger Leerstand. Trotzdem muss Ihre Wohnung mindestens einen Monat lang zur Verfügung stehen. Wir empfehlen außerdem, sich mit den in Ihrer Stadt geltenden Vorschriften zur Zweckentfremdung vertraut zu machen. In einigen Städten müssen Wohnungen bis zu sechs Monate lang zur Verfügung stehen, um nicht unter das Zweckentfremdungsverbot zu fallen. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in unserem Artikel Ein Überblick zur Wohnraumzweckentfremdung bei möbliertem Wohnen auf Zeit.

5. Angaben zu den Zimmern

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für die Zimmer der Wohnung

Machen Sie hier genauere Angaben zu den Zimmern in Ihrer Wohnung. Wie viele Zimmer gibt es und welche Schlafmöglichkeiten sind vorhanden?

6. Weitere Bilder hinzufügen und Titelbild festlegen

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für weitere Wohnungsbilder

An dieser Stelle erhalten Sie eine Übersicht über die bisher hochgeladenen Bilder, automatisch nach Zimmern geordnet. Sie können Bilder in andere Zimmer-Kategorien verschieben, weitere Bilder hochladen oder löschen, und ein aussagekräftiges Titelbild für Ihr Inserat auswählen. Um die Sichtbarkeit Ihres Inserats zu erhöhen, empfehlen wir ein Foto als Titelbild festzulegen, das ein einzigartiges Merkmal Ihrer Wohnung zeigt, wie zum Beispiel einen schönen Garten oder eine Dachterrasse. Oft machen auch das Wohn- oder Schlafzimmers als Titelbild einen guten Eindruck und werden besonders häufig angeklickt.

7. Die Zusammensetzung des Mietpreises festlegen

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für den Mietpreis der Wohnung

Geben Sie hier den monatlichen Mietpreis an. Legen Sie außerdem die Höhe der Kaution sowie die Endreinigungsgebühr fest. Die Endreinigungsgebühr wird einmalig erhoben und ist nicht Teil der Monatsmiete.

8. Titel und Beschreibungstext einfügen

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für Titel und Inseratstext

Nun können Sie Ihren vorformulierten Titel und Beschreibungstext auf Deutsch und auf Englisch einfügen.

Was macht einen aussagekräftigen Inseratstitel aus?

Mit dem Titel möchten Sie die Aufmerksamkeit potenzieller Mieter auf Ihr Inserat lenken. Versuchen Sie daher, das wichtigste Merkmal Ihrer Wohnung bereits im Titel zu nennen. Die Überschrift sollte kurz und knackig formuliert sein. Sie sollte den Lesern sofort zu verstehen geben, was Ihre Wohnung besonders macht und von anderen Wohnungen unterscheidet. Hier kann auch die Nutzung von beschreibenden Adjektiven hilfreich sein, da diese die Vorstellungskraft der Leser anregen. Ist Ihre Wohnung besonders ruhig gelegen? Ist sie lichtdurchflutet, geräumig oder vielleicht sogar barrierefrei? Solche Vorzüge sollten Sie definitiv in den Titel Ihres Inserats einbauen.

Wie erstelle ich einen informativen Beschreibungstext?

Nachdem Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihr Inserat gefunden haben, geht es an den Beschreibungstext. Grundsätzlich sollten Sie den Text immer auf Deutsch und auf Englisch verfassen. Obwohl 60% unserer Mieter aus Deutschland kommen, sprechen Sie mit einem englischen Text auch Fachkräfte aus dem Ausland oder Nicht-Muttersprachler an und vergrößern so Ihre Anzahl an potenziellen Mietinteressenten. Beschreiben Sie die Vorzüge Ihrer Wohnung im Detail, um Mieter für Ihr Apartment zu begeistern. Heben Sie besondere Ausstattungsmerkmale hervor und informieren Sie über die Lage, nähere Umgebung, die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel sowie die Entfernung zum Stadtzentrum, zu Sehenswürdigkeiten und dem nächsten Supermarkt. Machen Sie Ihre Angaben dabei so ausführlich wie möglich, achten Sie jedoch gleichzeitig darauf, dass Ihr Text nicht zu lang wird. Informieren Sie außerdem über wichtige Hausregeln, wie zum Beispiel ob Haustiere in der Wohnung erlaubt sind oder ob es bestimmte Nachtruhezeiten gibt. Falls Sie für Ihre Wohnung zusätzliche Serviceleistungen, wie beispielsweise einen Concierge oder Reinigungsservice anbieten, sollten Sie darauf ebenfalls hinweisen.

Wichtig: Nennen Sie viele Details. Detaillierte Informationen sind für potenzielle Mieter besonders interessant und steigern die Attraktivität Ihres Inserats. So können Sie beispielsweise besondere Ausstattungsmerkmale der Wohnung oder der einzelnen Zimmer hervorheben. Denn die Ausstattung einer möblierten Wohnung hat großen Einfluss sowohl auf die Nachfrage als auch auf die Höhe des Mietpreises. Hinweise für die Ausstattung Ihrer Wohnung finden Sie in unserem Artikel 5 Tipps für die ideale Einrichtung Ihrer möblierten Wohnung auf Zeit.

Generell empfehlen wir Ihnen, sich den Inseratstext zunächst vorzuschreiben und danach vorzugsweise von jemand anderem korrekturlesen zu lassen. So vermeiden Sie Schreibfehler und stellen sicher, dass der Text einfach zu verstehen ist und sich flüssig liest. Ein gut geschriebener Text trägt neben den Fotos wesentlich zu einem positiven ersten Eindruck von der Wohnung und auch von Ihnen als Vermieter bei.

9. Angaben zu Art und Zustand der Wohnung

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für Art und Zustand der Wohnung

Vermieten Sie ein ganzes Haus oder handelt es sich um eine Maisonette-Wohnung? Hier können Sie einfach die Merkmale anklicken, die auf Ihre Wohnung zutreffen. Wie beschreiben Sie die Innenausstattung und wie ist der generelle Zustand der Wohnung? Wurde sie kürzlich renoviert oder ist alles unverändert?

10. Angaben zur Energieeffizienz

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für die Energieeffizienz der Wohnung

Als Vermieter sind Sie verpflichtet eine Angabe zur Energieeffizienz Ihrer Wohnung zu machen. Wenn Sie bereits einen Energieausweis für die Wohnung haben, können Sie die Informationen ganz einfach übertragen. Aus einer Liste können Sie auswählen, um welche Art von Energieausweis es sich handelt, wie hoch der Energieverbrauchskennwert ist und in welche Energieeffizienzklasse Ihre Wohnung eingestuft wurde. Sie können außerdem Angaben zum Hauptenergieträger, zur Heizungsart und zum Baujahr des Hauses machen. Sollten Sie noch keinen Energieausweis besitzen, können Sie diesen beantragen und die Angaben nachträglich im Inserat ergänzen. Für manche Gebäude ist allerdings auch kein Energieausweis nötig, dies können sie ebenfalls angeben.

11. Angaben zu Serviceleistungen

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für zusätzliche Serviceleistungen der Wohnung

Wählen Sie hier aus den verschiedenen Optionen aus, welche Serviceleistungen dem Mieter Ihrer Wohnung zur Verfügung stehen. Gibt es beispielsweise einen Parkplatz oder Fitness-Räumlichkeiten? Rund 50% aller Apartments auf unserer Plattform bieten solche zusätzlichen Services, wie zum Beispiel einen Concierge, Reinigungsservice, Fitness-Räumlichkeiten oder einen Parkplatz an. Machen Sie bei Ihren Angaben auch deutlich, ob die Serviceleistungen bereits im Mietpreis inbegriffen sind. Die Geschwindigkeit der Internetverbindung sollten Sie ebenfalls angeben. Das ist für viele Mieter eine wichtige Information, insbesondere wenn sie von zu Hause aus arbeiten.
Hinweis: Als Vermieter sind Sie verpflichtet, eine Wohnungsgeberbescheinigung auszustellen, da Ihre Mieter dieses Dokument für die Anmeldung des Wohnsitzes benötigen. Genauere Informationen zur Wohnungsgebescheinigung finden Sie hier.

12. Angaben zur Ausstattung

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für die Ausstattung der Wohnung

Geben Sie hier für jedes Zimmer Ihrer Wohnung an, welche Ausstattungsmerkmale vorhanden sind. Bei Waschmaschine und Trockner können Sie auch angeben, ob sie sich in der Wohnung, im Gebäude oder in der Nähe des Gebäudes befinden. Indem Sie Ausstattungsmerkmale angeben, können wir Ihr Inserat in den Collections auf unserer Webseite platzieren und somit schneller und einfacher den perfekten Mieter für Sie finden. In den Collections fassen wir Wohnungen mit bestimmten Merkmalen zusammen und machen sie so für Mieter leichter auffindbar, wie zum Beispiel Wohnungen mit Balkon oder haustierfreundliche Wohnungen. Außerdem erscheint Ihr Apartment so für Mieter, die mithilfe von Filtern nach Wohnungen suchen.

13. Angaben zu Hausregeln

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für Hausregeln

Informieren Sie Ihre Mieter darüber, ob Haustiere in der Wohnung erlaubt sind und ob in der Wohnung geraucht werden darf. Hier haben Sie außerdem Platz, um über zusätzliche Regeln aufzuklären – zum Beispiel ob Partys erlaubt sind oder ab wann die Nachtruhe einzuhalten ist.

14. Wie viele Schlüssel erhält der Mieter?

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für die Schlüssel der Wohnung

Es ist wichtig festzuhalten, wie viele und welche Schlüssel der Mieter von Ihnen bekommt. Diese Information wird nicht in Ihrem Inserat veröffentlicht, ist jedoch für die Erstellung des Mietvertrags wichtig. Nach Ende des Mietverhältnisses erhalten Sie alle Schlüssel vom Mieter wieder zurück.

15. Angaben zur Mietzahlung

Ein Bild der Wunderflats-Webseite zur Inseratserstellung mit einer Eingabemaske für Angaben zur Mietzahlung

Machen Sie hier Angaben zu Ihrer Rechnungsadresse und Bankverbindung. Geben Sie außerdem eine Kontaktperson an, an die sich der Mieter bei Fragen wenden kann.
Alle Angaben, die Sie hier machen, werden nicht im Inserat veröffentlicht und von uns streng vertraulich behandelt. Sie dienen dazu, dass wir bei einer erfolgreichen Buchung so schnell und reibungslos wie möglich den Mietvertrag für Sie erstellen können. Erst dort erhält Ihr neuer Mieter diese Informationen.

16. Verfügbarkeitskalender aktualisieren

Ein Bild des Wunderflats Vermieter-Dashboards mit einer Eingabemaske für die Verfügbarkeit der Wohnung

Es ist wichtig, dass Sie aktuelle Angaben dazu machen, wann und für welche Zeiträume Ihre Wohnung zur Verfügung steht. Nur so erhalten Sie Mietanfragen und vermeiden Leerstand. Wir empfehlen, den Verfügbarkeitskalender als letzten Schritt vor der Veröffentlichung Ihres Inserats zu aktualisieren. Klicken Sie dazu links im Menü (Dashboard) auf “Verfügbarkeit”. Hier können Sie die Verfügbarkeit entweder aus Ihrem iCalendar importieren oder manuell angeben. Wenn Sie Ihre Wohnung für bestimmte Zeiträume nicht vermieten möchten, können Sie die Wohnung auch blockieren. Mietern wird dann angezeigt, dass die Wohnung für diesen Zeitraum nicht verfügbar ist.
Auch nach der Veröffentlichung Ihres Inserats sollten Sie darauf achten, dass der Verfügbarkeitskalender immer auf dem neuesten Stand ist. Sie können sich jederzeit auf Wunderflats.com einloggen und die Angaben in Ihrem Dashboard aktualisieren. Zeiträume, in denen Ihre Wohnung über Wunderflats vermietet ist, werden automatisch in den Verfügbarkeitskalender übernommen und die Wohnung wird als nicht verfügbar angezeigt.

Wie veröffentliche ich mein Inserat?

Ein Bild des Wunderflats Vermieter-Dashboards mit dem Button zur Veröffentlichung des Inserats

Nachdem Sie auf unserer Webseite alle nötigen Informationen in Ihr Inserat eingetragen und Fotos hinzugefügt haben, können Sie das Inserat mit einem Klick auf “Veröffentlichen” fertigstellen. Danach fehlt nur noch die Verifizierung Ihres Inserats durch unser Team: Sobald Sie das Inserat veröffentlicht haben, bekommen Sie von uns eine E-Mail, in der Sie einen Termin für den Verifizierungsanruf mit uns vereinbaren können. Nach dem Anruf schalten wir Ihr Inserat umgehend frei und machen es für alle Mietinteressenten sichtbar. Falls Sie bereits im Voraus Kontakt mit unserem Support Team hatten, schalten wir Ihr Inserat ohne Verifizierungsanruf frei, kurz nachdem Sie im Dashboard auf “Veröffentlichen” klicken. Nun können Sie sich zurücklehnen und die ersten Buchungsanfragen in Empfang nehmen.

Auch nach der Veröffentlichung Ihres Inserats können Sie sich jederzeit auf Wunderflats.com einloggen und Änderungen am Inserat vornehmen. Diese sind anschließend sofort online sichtbar.

Wie geht es nach Veröffentlichung des Inserats weiter?

In der Regel können Sie bereits ein bis zwei Tage nach Veröffentlichung mit den ersten Buchungsanfragen rechnen. Sie werden von uns per E-Mail über neue Buchungsanfragen informiert und können auch SMS-Benachrichtigungen aktivieren. Loggen Sie sich dazu einfach auf Wunderflats.com ein und gehen auf “Mein Account” und “Meine Einstellungen”.

Dann liegt es ganz an Ihnen, aus den Anfragen den perfekten Mieter für Ihre Wohnung auszuwählen. Generell können Sie bei der Vermietung über Wunderflats mit einer durchschnittlichen Buchungsdauer von vier Monaten pro Mieter und einer Auslastungsquote von durchschnittlich 95% rechnen. Dies ist jedoch auch abhängig von der Stadt, dem Mietpreis und der Mindestmietdauer, die Sie festlegen. Wir teilen gerne unsere Erfahrungen mit Ihnen, um die höchstmögliche Auslastung für Ihre Wohnung zu erzielen. Wenden Sie sich dazu gerne an: vermieter@wunderflats.com.

Für alle Buchungsanfragen, die Sie erhalten, stellen wir Ihnen die potenziellen Mieter kurz per E-Mail vor: Was ist ihr Beruf, haben sie ein Haustier, wie lange möchten sie die Wohnung mieten, wie viele Personen möchten einziehen. So können Sie alle Anfragen transparent einsehen und sparen dabei Zeit, da wir die wichtigen Informationen auf einen Blick für Sie zusammenfassen. Sobald Sie sich für einen Mieter entschieden haben, verifizieren wir den Mieter und erstellen den Mietvertrag für Sie. Auf Wunsch übernehmen wir auch die Schlüsselübergabe und die gesamte Verwaltung Ihrer Wohnung, sodass Sie sich um nichts weiter kümmern müssen.

Ein Bild des Wunderflats Vermieter-Dashboards mit einer Anzeige zur Performance des Inserats

In Ihrem Dashboard werden Ihnen Daten zur Performance Ihres Inserats angezeigt. So können Sie nachvollziehen, ob gegebenenfalls Optimierungsbedarf besteht.

Wie Sie sehen gibt es zahlreiche Elemente, die in die Erstellung eines perfekten Inserats mit einfließen. Wir analysieren alle Informationen, die Sie bereitstellen und nutzen diese, um Ihr Inserat zuerst den Mietern zu zeigen, die am wahrscheinlichsten an Ihrer Wohnung interessiert sein könnten. So können wir schnellstmöglich den perfekten Mieter für Ihre Wohnung finden. Indem Sie alle Schritte der Inseratserstellung befolgen und die nachfolgende Checkliste durchgehen, verbessern Sie das Ranking Ihres Inserats durch unseren Algorithmus, wodurch sich die Anzahl und Qualität Ihrer Buchungsanfragen deutlich erhöhen kann.
Hinweis: Auch Ihre Reaktionszeit auf eingegangene Buchungsanfragen, Ihr Verhältnis von angenommenen und abgelehnten Anfragen, sowie Ihre Zahlungsmoral werden in Betracht gezogen. Achten Sie daher darauf, Anfragen immer so zeitnah wie möglich zu beantworten, nicht zu viele Anfragen grundlos abzulehnen und Ihre Rechnungen fristgerecht zu begleichen.

Checkliste für Ihr perfektes Inserat

Um Ihr Inserat besonders attraktiv für zukünftige Mieter zu machen und eine hohe Nachfrage zu erzielen, empfehlen wir vor allem auf folgende Dinge zu achten:

Wünschen Sie sich mehr Unterstützung? Wunderflats hilft Ihnen gerne bei der Inseratserstellung und Vermietung Ihrer möblierten Wohnung. Wir beraten Sie auch bei der Mietpreisfindung und vereinbaren für Sie einen Termin mit einem unserer Immobilienfotografen. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an: vermieter@wunderflats.com

Verfasst von

Hanna Melcher

Hanna Melcher hat ihren MSc in Kommunikationswissenschaft an der Universität Amsterdam abgeschlossen und unter anderem in Polen, dem Vereinigten Königreich und Berlin gelebt. Möbliertes Wohnen auf Zeit war dabei immer ein wichtiges Thema, mit dem sie sich seit 2020 auch intensiv bei Wunderflats befasst.

War der Artikel hilfreich?

Anmerkungen zu Hanna Melcher's Artikel?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00
Loading...